Integriert gefertigt

 

Integriert gefertigte Verpackungen werden auf sogenannten Form-Füll-Verschließmaschinen (FFV) gefertigt. Die Verpackung wird zunächst geformt. Ausgehend von der A-PET Hartfolie erfolgt die Formgebung meist durch Tiefziehen (thermische Verformung). In die geformten Mulden werden Lebensmittel eingelegt. Noch im gleichen maschinellen Prozess wird eine Deckelfolie aus einer flexiblen Folie auf die Ränder der gefüllten Mulden (Schalen und Becher) auf gesiegelt.

Standfeste Hartpackungen für sensible Lebensmittel werden typischerweise mit einer Schutz-Atmosphäre befüllt, um eine lange Haltbarkeit der verpackten Lebensmittel zu erreichen. Dies erfolgt bei dem FFV-Vorgang, kurz vor der Versiegelung mit der Deckelfolie. Für die absolute dichte Versiegelung als Sperre des Austritts der Schutzatmosphäre wird die A-PET Folie mit einer PE Folie verbunden.